Yttrium

seltene-erde-yttrium

Besondere Kennzeichen

Stark phosphoreszierend

Anwendungen

Leuchtstoffe, Lampen, Radarröhren (mit Europium = rot und Thulium = blau), Supraleiter, Lambda-Sonden, ODS-Legierungen, Zündkerzen. Reaktor-Rohre, Permanentmagnete mit hoher Leistung, Heizdrähte in Ionenquellen-Massenspektrometern, Kornfeinung, Laserkristalle, Mikrowellenfilter, Elektrolyte in Brennstoffzellen

Fakten

Spezifisches Gewicht: 4,472 g/cm³
Schmelzpunkt: 1.526 °C
Massenanteil/Erdhülle: 26 ppm

Geschichte

Die Geschichte der Seltenen Erden begann, als der finnische Chemiker Johann Gadolin 1794 bei der Analyse des Yterbit eine neue Zusammensetzung entdeckte, von der er 38 % einer neuen Erde zuordnete. Damals meinte man mit „Erde“ die Stoffgruppe der Oxide. Anders Gustave Ekberg nannte diese Neuentdeckung Yttrium. Dann ging es Schlag auf Schlag.