Scandium

seltene-erde-scandium

Besondere Kennzeichen

Stark phosphoreszierend, ist dem Aluminium sehr ähnlich

Anwendungen

Hochleistungs-Hochdrucklampen (z. B. Stadionbeleuchtung), mit Holmium und Dysprosium ergibt sich tageslichtähnliches Licht, Produktion von Laserkristallen, magnetische Datenspeicher, Katalysatoren für die Chlorwasserstoff-Herstellung, Legierungszusatz, Fahrradindustrie (Scandium ist leichter als Karbon)

Fakten

Spezifisches Gewicht: 2,99 g/cm³
Schmelzpunkt: 1.540 °C
Massenanteil/Erdhülle: 5,1 ppm

Geschichte

1879 war das größte Jahr in der Geschichte der Seltenen Erden. Man entdeckte gleich weitere vier. Lars Frederik Nilsson griff Marignacs Ytterbium-Erde auf und trennte aus ihr eine weitere Erdenfraktion ab: Er fand eine für eine Seltene Erde sehr leichte Verbindung: Scandium.