Samarium

seltene-erde-samarium

Besondere Kennzeichen

Stark magnetisierend

Anwendungen

Kohle-Lichtbogenlampen, Laser, Neutronenabsorber in Nuklearanlagen, Mit-Bestandteil in Kobalt-Samarium-Magneten, Absorptionsglas für infrarotes Licht, in Katalysatoren (Hydrierung und Dehydrierung von Ethanol), optische Gläser, Permanent-Magnete, Tonabnehmer in der Musikindustrie

Fakten

Spezifisches Gewicht: 7,536 g/cm³
Schmelzpunkt: 1.072 °C
Massenanteil/Erdhülle: 6 ppm

Geschichte

Über diese Entdeckung gibt es in der Fachliteratur so viele Darstellungen und Interpretationen wie über den mysteriösen Tod von Marilyn Monroe. Die Interessanteste ist: Dem Entdecker des Galliums, dem französischen Chemiker Lecoq de Boisbaudran gelang die Isolierung einer weiteren Erde aus der Didymerde, die er aus dem Samarskit gewann. In Anlehnung an dieses Mineral nannte er sie „Samariumerde“.